WiSe 2018-19: Queer-feministische Kunst und Theorie. Schweißen und Flexen für Anfänger_innen

Seminar* (hier auch als: PDF)

Queer-feministische Kunst und Theorie

Schweißen und Flexen für Anfänger_innen. Einführung in Kunst und Theorie

 

Hochschule für bildende Künste Hamburg, Studienschwerpunkt Theorie & Geschichte

Kunst- und Kulturwissenschaften / Gender Studies ab 3. Semester.

Geöffnet auch für Studierende der Gender & Queer Studies.

(Gültig für die Zertifikate Genderkompetenz und Intersektionalität & Diversity)

 

 

Vorbereitungstreffen:

Arbeitsaufteitung:

Referate zu Texten oder künstlerischen Positionen;

Vorstellung eigener künstlerischer Arbeit mit einer zum Seminarthema passenden Fragestellung

(Referate und Präsentationen: max. halbe Stunde)

Punktevergabe und Organisatorisches

Tag 1

Einführung Queer-Feminismus: Welche Felder spielen hier zusammen? (Gay and Lesbian Studies, Black

Studies, Queer Studies, Feminist Studies etc.)

Textreferat plus Gespräch über den Text (Volker Woltersdorff alias Lore Logorrhöe: „Queer Theory und

Queer Politics”)

Referat zu „ACT UP!“ und sprechen über die Arbeiten

Künstlerische Arbeit eine_r Studierenden vorstellen plus Fragestellung an die Gruppe

Abschlussdiskussion

Tag 2

Textreferat zu queer-feministischen Künstler_innen und sprechen über die Arbeiten (Renate Lorenz: „Queer

Art. A Freak Theory“)

Referat zu Renate Lorenz / Pauline Boudry und sprechen über die Arbeiten (Schwerpunkt Video)

Referat zu Felix Gonzalez-Torres und sprechen über die Arbeiten (Schwerpunkt Konzeptkunst)

Künstlerische Arbeit eine_r Studierenden vorstellen plus Fragestellung an die Gruppe

Abschlussdiskussion

Tag 3

Textreferat und Gespräch (Halberstam: “The Queer Art Of Failure: Shadow Feminisms”)

Referat zu Raju Rage und sprechen über die Arbeiten (Schwerpunkt Performance)

Referat zu einer künstlerischen Position (Del LaGrace Volcano) (Schwerpunkt Fotografie)

Künstlerische Arbeit eine_r Studierenden vorstellen plus Fragestellung an die Gruppe

Abschlussdiskussion

Lehrende/r: Joke Janssen, M.A. (promoviert an der HfbK Hamburg)

Zeiten: noch unbekannt. Blockseminar 3 Tage, jeweils 10 – 18 Uhr plus Vorbereitungstreffen

Ort: HfbK, Raum noch unbekannt

Anmeldung:  joke.janssen@gmx.net

 

*Gefördert von der Gemeinsamen Kommission Gender & Diversity der Hamburger Hochschulen, 16.8.2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>